20.11. 2017 Herrenbesuch

 

Ab heute sind Simon und Leopold bei den Damen zu Besuch.

Zuvor hatten wir Merle noch in die Box 4 verfrachtet. Hier stehen nun 7 Schafdamen, welche Simon beglücken soll.

 

Um Lepold bulen 17 Schafdamen. Karin, Kim, Kora, Fanny und Fine haben wir aus der Box 3 mit in die Boxen 1 und 2 verteilt. Die „Wohngemeinschaften“ liegen sich gegenüber. Damit ist es leicht Leopold von einer Box in die andere wechseln zu lassen.

 

Maja hat die Box 3 ganze 3 Wochen für sich. Sie wird in diesem Jahr noch nicht gedeckt.

 

 

Drücken wir die Daumen dass die beiden Böcke gute Liebhaber sind und wir im Frühjahr reichlich Lämmer bekommen. Wenn alle 24 Damen trächtig werden können wir mit ca 50 Lämmer rechnen. Mal sehen ob die Praxis der Theorie folgt.  

Anna, Suse und Randi in ihren alten Kleidern  (vorn v.l.n.r.)
Anna, Suse und Randi in ihren alten Kleidern (vorn v.l.n.r.)

 

 

04.11. 2017

 

Die alten Kleider sind abgelegt

 

 

 

 

Wie geplant, kam heute der Schafscherer zu uns.

Da Wochenende ist, konnten wir alle Vorbereitungen in Ruhe durchführen.

 

Die Schafe sollen ca. 4 Stunden vor dem Scheren die letzte Mahlzeit bekommen, damit beim Scheren selbst nicht so viel Verunreinigung durch Kot sich zwischen die Wolle schiebt.

Also ging es heute trotz Wochenende früh raus.

 

Der Schafschere hatte sich zwischen 10:00 und 11:00 Uhr am Vormittag angemeldet, und somit wurde um 06:30 Uhr gefüttert.

 

Unsere drei Hundemädchen waren wie jeden Tag früh wach. Einen Wecker brauchen wir nämlich nicht. Das Wecken übernehmen, Neele, Thyra und Sola... , darauf ist Verlaß... jeden Tag, … leider.

 

 

Na jedenfalls begann das Frühstück im Schafstall pünktlich. 

 

Die Absperrung in der Box 1 haben wir nachdem alle Metallroste in den Boxen gereinigt wurden, gestellt und fixiert. Zusätzlich holten wir die Auflageplatte vom Dachboden der Garage runter, die dann als Arbeitsplatz für den Schafscherer dient. 

 

 

 

So gegen 11:20 Uhr erreichte Sven den Hof und kurz vor 12:00 Uhr ging es dann los.

 

 

 

Inzwischen ist viel Routine dabei und wir haben ein gut funktionierendes System, welches sich über die Jahre bewährt hat.

Das Scheren war, wie auch in den letzten Jahren, recht unspektakulär. Es ging zügig von statten und um 13:30 Uhr standen alle unsere Schafe im neuen Kleid im Stall.

 

Wir haben keine Überraschungen erlebt, wie z. B. eine alte übersehene Euterentzündung, Läuse im Pelz oder Probleme mit den Klauen. Alle sind fit.

 

Die ersten drei Damen im neuen Kleid
Die ersten drei Damen im neuen Kleid

 

 

In den kommenden zwei Wochen, müssen wir Durchzug im Schafstall vermeiden.

 

 

 

 

Die 25 Damen und unsere zwei Herren haben praktisch nur ein dünnes, durchsichtiges Hemdchen auf dem Leib. Dieses Hemdchen verändert sich in den kommenden 2 Wochen zu einem samtigen Anzug, der dann wieder schnell zu einem molligen Winterpullover heran wächst. 

 

 

 

Dalisa

vor dem Scheren

 

 

 

Dalisa

nach dem Scheren

 

 

 

Maja 

vor dem Scheren

 

 

 

Maja

nach dem Scheren

Leopold nach dem Scheren
Leopold nach dem Scheren

 

Der nächste kommende wichtige Termin ist der Tag des Einsetzens der Böcke zu den Schafdamen, also der Beginn der Deckzeit.

 

 

Es soll wie im letzten Jahr wieder der 20. November sein.