28.02. 2014 Es herrscht Ruhe im Stall

 

Nun ist bereits auch der Februar vorüber. Noch 2 Monate und es beginnt die Lammzeit in unserer Schafherde.

In den Gemächern der Damen geht es absolut ruhig zu. Ab und zu werden untereinander ein paar  Kopfnüsse  verteilt, ansonsten leben alle in Harmonie miteinander. Die Damen scheinen rundum zufrieden zu sein.

Holger und Torben weilen in ihrem jeweiligen Herrengemach. Hin und wieder mit dem „Pendelstamm“ geboxt oder auf dem „Knabberstamm“ sich mal richtig gestreckt um einen Überblick, über die ihnen im Dezember angetrauten Damen, zu haben.

Jeder unserer wolligen Vierbeiner nimmt sein Maß an Futter zu sich. Besonders unser hand-made Heu wird zur späten Abendstunde genüßlich gekaut. Wir meinen auch, daß die Damen so langsam in die Breite gehen.  Allerdings ist das Wollkleid auch gut nachgewachsen, so daß die Aussenmasse nicht unbedingt die inneren Werte wiederspiegeln müssen.

Im letzten Dezember haben wir die Liebesaktionen in der Schafherde nicht so intensiv beobachten können, so dass wir kaum ein Deckdatum aufgeschrieben haben. Die anstehende Lammzeit ist für uns im Voraus damit weniger vorhersehbar. Auch gut, wenn man nicht alles im Voraus weiß und man von der Natur die Überraschungen präsentiert bekommt.

Im Augenblick wirkt die gesamte Herde völlig ausgeglichen und wirkt nach außen hin gesund.

Nun sollte der Winter endlich gehen und die Sonne Zeit für uns hier im Norden haben. Seit Dezember 2013 hatten wir vielleicht 3 oder auch 4 Tage mit Sonne, ansonsten waren Schnee, Regen, Sturm und Nebel unsere Begleiter durch die dunklen Monate.

 

Wir warten auf das Frühjahr mit frischer Luft, Sonne, warmen Tagen und vielen gesunden Lämmern.