27.03. 2012 Besuch vom Tierarzt

 

Zu unserer Überraschung bekamen wir heute Abend Besuch von unserem zuständigen Tierarzt der Kommune.

Er hatte versucht uns telefonisch zu erreichen, aber wie es eben so bei uns ist, ans Telefon bekommt man uns s so gut wie nicht. Wir sind eben immer draußen und das Handy haben wir nicht einstecken.

 

Nichts desto trotz ging der Plan von ihm auf. Er kam zum Impfen der Schafe. Alles ging reibungslos über die Bühne. Jedes trächtige Schaf wurde gegen Coxcackie-Viren geimpft. Zusätzliche Impfungen (z.B.  gegen Blauzungenkrankheit, Tetanus oder Tollwut) sind hier in Norwegen bei Schafen nicht empfohlen.

Gleichzeitig bekam jedes trächtige Schaf prophylaktisch eine Dosis mit Vit E + Selen (6mg). Damit wollen wir der "Weißmuskelkrankheit" , hervorgerufen durch Selenmangel, bei den Lämmern vorbeugen.

 

So nun sind wir gut auf die Lammzeit vorbereitet. Es kann also losgehen. Es sind noch 4 Wochen und die ersten Lämmchen stehen „auf der Matte“.

Im wahrsten Sinne des Wortes, denn wir werden in jeden „Kreißsaal“ (Ablammbucht) zusätzlich große Gummimatten auf die Metallroste legen, um so den neugeborenen Lämmern den Liegeplatz etwas gemütlicher zu gestalten. Auf die Gummimatten kommt zusätzlich Stroh, so dass die Kleinen auf warmen Untergrund liegen können und ein Auskühlen in den ersten Stunden vermieden wird.

 


 

17.03.2012 Kleiderwechsel


 

Heute um 10.00 Uhr hatte der Schafscherer sich angemeldet und wie in jedem Jahr kam er nicht pünktlich.

Kurz vor 12:00 Uhr fuhr endlich sein rotes Auto auf den Hof.

 

Wir hatten bereits alles für das Scheren vorbereitet und so konnte es sofort losgehen. In diesem Frühjahr lief es völlig unspektakulär ab. Der Boxenwechsel der Schafdamen ging reibungslos. Nachdem die Wolle runter war, ging jede Einzelne ganz ruhig in ihr „Häuschen“ zurück. Auch Dreizehn und Hänschen verließen ihre Singelwohnung ohne , dass wir sie groß bitten mußten. Der dicke Pelz kam runter und ganz ruhig trottelte jeder der Herren wieder zurück in sein Gemach.

Nach zwei Stunden, waren wir mit allen durch und der Schafscherer fuhr weiter zum nächsten Termin.

 

So wie es aussieht, sind alle unsere Damen, die im Dezember Herrenbesuch hatten, schwanger. Kathi sollte nach unserer Rechnung die erste sein, die ihre lämmer bekommt. Am 25. April beginnt bei uns die Lammzeit. Allerding müssen wir natürlich auch die Varianz von Mutter Natur mit einkalkulieren. Die Tragzeit beträgt 145 Tage +/- 1 Woche, so daß durchaus auch bereits am 18. April mit den ersten Lämmern kommen können.

 

Wir sind gespannt, wann es los geht und welche unserer Damen in diesem Jahr als erste Mama wird. Wir hoffen, daß es so gut wie im letzten Jahr über die Runden geht.