26.01.2011 Viel zu warm

 

Die Temperaturen für den Januar sind viel zu warm.

Im Schafstall ist es nach wie vor ruhig. Alle Insassen erfreuen sich bester Gesundheit und vermitteln einen zufriedenen Eindruck. Inzwischen ist es schwierig frische Äste oder kleine Bäume zu bergen, denn der Schnee macht den Zugang deutlich schwieriger. Aber wir lassen uns davon nicht beirren und sind bemüht weiter „Tyggekvister“ für unsere Schäfchen einzuholen. Letztens war Liane bis Schulterblattunterrand im Schnee beim Bergen eines Tannenbaumes versackt. Mit Seil und Traktor gelang die Rettung. Man sollte nicht glauben, wie inmobil ein Mensch ist, wenn er mehr als meterhoch im Schnee steckt. Jeder versuchte Schritt macht die Sache nur noch schlimmer, ... keine Chance allein raus zukommen. Und drum herum springen 2 Mini Aussies die alles nur als tolles Spiel sehen.

 

Den ausführlichen Artikel zum 26.01.2011 findet ihr unter Aktuelles im Tagebuch 2011