23.06. 2013 Alles hat ein Ende

 

Tja, unser Urlaub auf Svalbard endet heute.

 

Gestern Abend die Koffer gepackt und heute um 05:15 Uhr raus aus dem Bett um den Bus zum Flughafen nicht zu verpassen. Mit uns verlassen noch 10 weitere Gäste das Hotel und der Bus kommt pünktlich um uns
aufzunehmen. Ein richtiges Frühstück gab es nicht, aber das Hotelpersonal war so freundlich und hatte in die Kühlbox im Frühstücksraum Baguettes mit Wurst
und Käse gelegt, die wir uns für Unterwegs mitnehmen konnten. Am Flughafen angekommen machten wir noch ein Abschiedsfoto vom „Eisbären-Warnschild „, welches gegenüber dem Eingang steht. Dann ging es zum Einchecken.

 

Allerdings begannen hier die Probleme. Die Computer funktionierten nicht und so mussten wir eine ganze Weile
warten um einchecken zu können. Dennoch ging unser Flugzeug pünktlich nach Oslo. 2 ½ Stunden Wartezeit in Oslo und ab ging’s nach Kristiansand. Koffer geschnappt, zum Auto und volle Fahrt zurück nach Espetveit.

 

Hier wurden wir mit großem und lautem HALLO empfangen. Unsere 3 Mini Àussies waren ganz aus dem Häuschen als wir wieder eintrudelten. Sie hatten uns trotz guter Pflege durch Simone und Dietmar, vermisst.

 

Unsere beiden Hobbybauern waren sicher auch froh uns wieder zu sehen, unabhängig dass sie in unserer  Abwesenheit alles gut im Griff hatten. Leider hatte Simone sich in ihrer Aktivität in den letzten Tagen auf Espetveit etwas zurück nehmen müssen. Bei der Wandertour zum Reiårsfossen zog sie sich wahrscheinlich eine Rippenfraktur zu.

 

Tja, es ist immer hundertprozentige Aufmerksamkeit gefordert, da die Wege heimtückisch sein können und ein Stein ganz schnell eine Rutschpartie in Gang setzten kann. Nun gut, dass so eine Verletzung wieder ausheilt. Es hätte viel schlimmer kommen können.

 

Morgen werden unsere Freunde nach Deutschland zurück reisen und für uns beginnt wieder der Alltag.

Es war eine wundervolle Woche und wir haben beschlossen noch einmal nach Svalbard zurück zu kehren, wahrscheinlich im Winter, um da auch das Leben kennen zu lernen.

 

 

Svalbard oder besser unter dem Namen Spitzbergen bekannt, ist auf jeden Fall eine Reise wert.