Hovden liegt im oberen Setesdal,

an der Einmündung der Otra in den Hartevatnet.

 

Der Ort gehört zur Kommune Bykle in der Aust-Agder Fylke, hat 416 Einwohnern und mehreren hundert „Hüttenbesitzern“.

 

Der Riksvei 9 führt durch den Ort.

Hochgebirge bei Hovden
Hochgebirge bei Hovden

In der Umgebung von Hovden finden sich vielseitige Wandermöglichkeiten.

Man kann zwischen dem markanten Berg 'Hovdeknuten' mit seiner wunderschönen Aussicht oder aber dem felsigen Ufer des Baches 'Børtemannsbekken' wählen. Für etwas weniger „wandergeübte“ Gesellen steht ein Sessellift auch im Sommer zur Verfügung. Er bringt die Touristen auf den Berg „Nos“, wo man eine herrliche Aussicht auf Hovden und Umgebung hat.

 

Das Hochgebirge kann man auch sehr gut erkunden indem man zu einer der Hütten des Touristenvereins in der Nähe von Hovden wandert oder sich eventuell für das sogenanntes „Hüttenhopping“ entscheidet.

 

Es gibt auch ausgewiesene Wanderrouten, die für Familien mit für Kinderwagen und Rollstuhlfahrern geeignet sind.

 

Die meisten Touren lassen sich mit Angeln verbinden.

 

Schautafel am Hovden-Skisenter
Schautafel am Hovden-Skisenter

Hovden ist Zentrum eines großen alpinen und nordischen Skigebiets mit rund 150 km Loipe und gut ausgebautem Alpin-Anlagen. Das „Ski-Senter“ verfügt über 34 km Piste unterschiedlichen Schweregrades. Die Skifahrer meistern die Höhendifferenz von 420 m mit über die zwei 4-er Sessellifte, fünf Schlepplifte und einem 2-er Sessellift. Hovden hat sichere Schneeverhältnisse, so dass man noch weit nach Ostern Ski fahren kann. 

 

Egal zu welcher Jahreszeit,

ob man eine kurze Tagestour mit der Familie oder eine mehr anspruchsvolle alpine Wanderung unternehmen oder

auf der Piste im Schnee den Tag verbringen möchte, Hovden und seine Umgebung sind so vielfältig, dass für jeden etwas dabei ist.