Das Naturschutzgebiet, welches zwischen dem Setesdal und der Ryfylke  liegt, beinhaltet eine große Breite verschiedenster Landschaften. Flaches Land liegt neben hohen Bergen, tiefe Fjorde führen durch schmale Täler. 

 

Die westliche Begrenzung des Setesdal mit den Hochgebirgszügen nennt sich Setesdal Vestheia 

 

 

 

Ihr braucht nur auf das entsprechende Bild klicken und schon werden ihr zu dem entsprechenden Gebiet weitergeleitet. 

 

Setesdal Vesthei - Ryfylke Mooren, ist das zweitgrößte Naturschutzgebiet Norwegens und wurde im Jahr 2000 als solches erklärt.

Das Gebiet ist 2.385 km² und beinhaltet Teile von Bygland, Bykle und Valle in Aust-Agder, Hægebostad, Kvinesdal, Sirdal und Åseral in Vest-Agder und Forsand in Rogaland.