Der Folgefonna Nationalpark ist ein 545 km² großer Nationalpark im Südwesten Norwegens. .

 

Er wurde 2005 gegründet, um die einzigartige Gletscherlandschaft mit seiner großen Artenvielfalt und seinen unterschiedlichen Ökosystemen zu schützen.

Unter Norwegens 46 Nationalparken ist er damit zwar einer der jüngsten, gilt jedoch als einer der schönsten Nationalparke in ganz Skandinavien.

 

Der Nationalpark erstreckt sich, mit wenigen Ausnahmen, über den gesamten Gletscher und die sich darum befindende Landschaft, da beide Teile eine charakteristische Gletscherflora und -geologie aufweisen.

 

Der Folgefonna Nationalpark beginnt unweit der Fv 550 Richtung Utne. Dies ist der Ausgangspunkt für Wanderungen auf den Folgefonna-Gletscher.

Der Folgefonnabreen/Buarbreen  ist mit 214 km² der drittgrößte Gletscher Norwegens.

 

 

Das norwegische Fjordland ist bekannt für seine mächtigen und wildromantischen Wasserfälle. Auch rund um den Folgefonna Nationalpark ergießen sich zahlreiche Gebirgsbäche glitzernd und rauschend in die Fjorde. Der Wasserfall „Langfoss“, mit einer Länge von 600 m, ist einer der Schönsten unter ihnen.

 

Und so gibt es einige mehr, wirklich sehenswerte Gebiete, die sich lohnen erwandert zu werden.

 

 

Weitere touristische Attraktionen findet ihr unter diesem Link :

 

https://folgefonna.info/de/