Tagebuch 2015

 

 

Tja, die Jahre vergehen wie im Flug. Seit 5 Jahren füllen wir die Homepage mit unserem Erleben in Wort und Bild. Das Interesse an Espetveit ist ungebrochen, was die Statistik deutlich zeigt. Auch im letzten Jahr wurden wir von einer steigenden Anzahl von Besuchern auf unserer HP überrascht. 4500 Besucher zeigten ihr Interesse an unserem Leben in Südnorwegen. Es wurden mehr als 20000 Seiten durchstöbert. 

 

2014 hatten wir mehrere Anfragen bezüglich eines Praktikumsplatzes bei uns auf dem Hof, welche wir allerdings ablehnen mussten. Unser Bauernhof ist offiziell als “produzierender” Hof registriert. Allerdings sind wir kein anerkannter Bio-Bauernhof, wie einige unserer HP-Besucher annehmen. Bislang führen wir  unseren Hof allein basiert  auf unseren Erfahrungen, die wir im Laufe der Zeit durch positives und negatives Erleben gesammelt haben. Doch inzwischen haben wir unser theoretisches Wissen "aufgepeppt".  

 

Liane hat ihr Fernstudium in Tierhaltung und Tierpsychologie .... hier geht es weiter zum Jahresrückblick 2014 

  

... Heute am 01.1.2014  stehen wir wieder im Regen bei plus 6 Grad. Es ist ungewöhnlich warm für die Jahreszeit. Tja, wir können das Wetter nicht beeinflussen und das ist sicher auch gut so. 

 

Unsere Homepage wollen wir auch 2015 in alt bekannter Form fortführen. Vielleicht haben wir oder unsere Besucher in den kommenden Monaten neue Gedanken, was wir verbessern können oder was wir mit mehr Abstand betrachten sollten. Für Kommentare sind wir offen und gute Ratschläge wollen wir versuchen umzusetzen. Manchmal wird man “betriebsblind” und deshalb bitten wir um Kontaktaufnahme bei Verbesserungsvorschlägen oder Kritik.

 

 

 

 

 

 

Wir bedanken uns bei allen Besuchern unserer Homepage

für das Interesse an uns im letzten Jahr.

 

Entsprechend unserem Motto im Neujahrsgruß starten wir   einfach durch ins neue Jahr!

 Ihr werdet, wenn ihr uns aufmerksam verfolgt, lesen können, wie manch' Unmögliches möglich wurde,

     was uns prägt und was und wie sich hier auf Espetveit alles verändert.

 

                           Es bleibt spannend !                              

                  Seid einfach neugierig auf das Kommende.

 

 

 

 Fang an.

Dadurch allein kann das Unmögliche möglich werden.

 

 Thomas Carlyle