01.01. 2013

 

Alles Gute auf der Reise durch 2013

 

Was uns das neue Jahr wohl bringt?

Ihr glaubt an manches Wunderbare!


Doch hört, wie diese Frage klingt:

Was bringen wir dem neuen Jahre?

 

2012 war ein sehr anstrengendes Jahr. Eigentlich hatten wir mehr Ruhe und Zeit für uns eingeplant, ... aber oft kommt es anders als man denkt.

 

Tja, Leben ist eben das was passiert, während man gerade andere Pläne macht.

 

Ralfs Traktorunfall hat uns im letzten Jahr ganz schön aus der Bahn geworfen. Er hatte das berühmte „Glück im Unglück“ und kam mit „nur“ einem Beinbruch davon. Es hätte weit aus schlimmer ausgehen können. Tja, und danach war dann nichts mehr mit Ruhe und Entspannung.

Nur gut, dass wir fleißige Helfer hatten, die uns im Sommer bei der vielen Arbeit geholfen haben.

Hier noch einmal ein Dank an alle „Erntehelfer“, „Tierpfleger“, Schäfer und Schäferinnen sowie allen „Hofrundumerneuerer“. Ohne unsere Norwegenreisende aus Deutschland währen wir ganz schön aufgeschmissen gewesen.

 

Gott sei Dank ging es mit allen anderen Bewohnern auf Espetveit seinen Gang.

Unsere Schafe hatten ein gutes Jahr. Auch wenn wir zum Schluss noch zwei Schafdamen ungeplant zur Schlachterei geben mussten, war es ein erfolgreiches Schafjahr. Nun überwintert die gesamte Herde in ihrem gemütlichen Stall und wir warten auf die Lammzeit im April. Hier wird sich zeigen, welch gute Liebhaber unsere Böcke Hänschen und Dreizehn waren.

 

AnoukNeele und Thyra sind im letzten Jahr zu einem gutem Mini Aussie Team geworden. Die beiden Kleinen haben sich nach anfänglichen Schwierigkeiten mit unserer Neelemaus, sehr gut entwickelt. Thyra, unser Bärli, ist inzwischen eine kräftige Mini Aussie Dame und in ihrer Art einfach cool. Neele unsere Kleinste, zickt ab und zu rum, hat jedoch einen ehrlichen und treuen Charakter. Sie ist das Sensibelchen in der Aussie Runde. Ungesehen von Größe und Gewicht bleibt Anouk Chef des Damenteams. Neele unsere kleine Zicke, ist nach wie vor Chefstellvertreter und Thyra stellt sich ohne groß herumzumurren an den 3. Platz im Team.

Wir sind sehr stolz auf unsere drei Hundedamen.  

 

Szindi und Bandy genießen ihr Domizil hier auf Espetveit. Ab und zu kommt schon ein schlechtes Gewissen bei uns durch, da wir in 2012 nicht genügend Zeit für die Beiden aufbringen konnten. Es ist unser guter Vorsatz für 2013, dass wir aktiver mit den beiden umgehen sollten. Das betrifft nicht nur die alltägliche Pflege sondern insbesondere die Bodenarbeit zur Vorbereitung auf Reitausflüge. Einen schönen Reitplatz haben wir schließlich angelegt. Doch die viele Arbeit in den letzten 4 Jahren hat und das Pech im vergangenen Jahr haben unserer Freizeitgestaltung mit den Pferden Grenzen gesetzt. Da auch in Norwegen der Tag nur 24 Stunden hat, mußten wir Abstriche machen. Unsere beiden Großen durften über ihre Zeit selbst bestimmen. In diesem Jahr wird es mehr mit den Gemeinsamkeiten, ... das steht jedenfalls fest.

 

Die Resonanz bezüglich unserer Homepage war sehr groß. Wir hatten übers Jahr 4086 Besucher, die sich 24722 Seiten anschauten. Das sind 1000 Besucher mehr als 2011 , die für 10000 Seiten mehr als in 2011 ihr Interesse zeigten.

Wir sind schon mächtig stolz auf unser Familienprojekt.

 

Heute am ersten Tag des Neuen Jahres bedanken wir uns bei allen Besuchern unserer Homepage für das Interesse am Geschehen auf Espetveit.

 

In unserem Leben ist nichts gleich,- es geht bergauf- und bergab, … es wechselt positives Erleben mit negativen Ereignissen, doch es geht immer vorwärts und kein Tag ist wie der andere.

 

Wo die Reise uns 2013 hin führt, wissen wir nicht. Doch wir können dem Neuen positiv entgegen gehen und das Beste für uns daraus machen.

 

 

Das, was du bist, zeigt sich an dem, was du tust.

 

Thomas Alva Edison