Das Jahr 2013 verabschiedet sich

 

 

Ein Stück Weg

 

Ein grauer Stein im Weg.

Na und?

Die Welt ist bunt!

Und ich habe doch noch so viele Farben.

 

Ein harter Stein im Weg.

Na und?

Nur meine Hände sind wund!

Und ich habe doch noch so starke Glieder.

 

Ein großer Stein im Weg.

Na und ?

Größer ist der Höllenschlund!

Und ich habe doch noch so viele Wege dran vorbei.

 

Ein kantiger Stein im Weg.

Na und ?

Wasser schleift doch alles rund!

Und ich hab doch noch so viele Tränen.

 

Ein Stein im Weg.

Ich verstehe!

Genug gefragt!

 

Ich hebe ihn auf und gehe ein Stück Weg mit ihm.

 

Eine ruhige Adventszeit und

ein friedvolles Weihnachtsfest

 

für alle Verwandte, Freunde und Bekannte

sowie allen Besuchern unserer Hompage

 

wünschen

 

Ralf und Liane

 

 

 

Nur noch wenige Tage und das Jahr 2013 findet sein Ende.

 

Es war ein durchwachsenens Jahr

mit schönem und traurigem Erleben.

 

Glück und Unglück, Freud und Leid wohnen auch hier auf Espetveit dicht beieinander. Norwegen hat uns bislang viel Positives gegeben, aber auch Einiges abverlangt.

 

So begleiten uns  auf dem Weg ins Neue Jahr 

Tränen und Traurigkeit.

 

Doch wir wollen nicht zurück schauen,

sondern zuversichtlich vorwärts gehen.

Die Tränen werden sicher trocknen und die Erinnerungen  an das Schöne bleibt.

 

 

Und ist 2014 noch so voll

mit grauen, harten, großen und kantigen Steinen, ...

wir gehen mit  großen Schritten darauf zu.

 

 

Mit uns gemeinsam gehen, tragen, springen und laufen

 

 

Neele und Thyra,

 

Szindi und Bandy,

 

Dala, Maila, Fips, Störste, Flecki, Hanna, Mona, Rosa, Maxi, Klara, Marie, Hesti, Tria, Lene, Lilo, Laila, Grethe, Alfa, Merle, Merete, Kathrin, Karla , Fenja, Colli

sowie Torben und Holger.

 

 

Thomas von Aquin

 

Durch das Weinen

fließt die Traurigkeit aus der Seele heraus.

 

 

Anouk und Ylva im Februar 2011
Anouk und Ylva im Februar 2011